Welche Gründe können vorliegen wenn sich jemand immer müde fühlt?

Sollten Sie sich immer müde fühlen, dann können sowohl körperliche als auch psychische Erkrankungen die Müdigkeit Ursachen sein. Auf jeden Fall stehen Sie mit diesem Problem nicht alleine da, denn Antriebslosigkeit und das Gefühl, sich immer müde zu fühlen, zählen hierzulande zu echten Volkskrankheiten.

Es liegt auf der Hand, dass sich Personen, die sich ständig müde fühlen, in ihrer Lebensqualität eingeschränkt fühlen und auch im beruflichen und privaten Alltag unter ihrer ständigen Müdigkeit zu leiden haben. Möchte man das Gefühl der permanenten Müdigkeit nun durch schwarzen Tee, Kaffee oder andere Aufputschmittel unterdrücken, gerät man sehr schnell in einen verhängnisvollen Kreislauf, denn all diese Mittel können nur kurzfristig für einen Energieschub sorgen, lassen das folgende Leistungstiefs jedoch umso drastischer ausfallen.

Stress und Überforderung als Müdigkeit Ursachen

Insbesondere in der heutigen schnelllebigen Zeit leiden viele Personen unter einer permanenten Überforderung – manchmal sogar, ohne etwas davon zu merken. Erkennbar wird es erst, wenn der Betroffene seinen Alltag nicht mehr stemmen kann – oder dies zumindest glaubt. Oftmals kann eine solch tiefgreifende Erschöpfung der Beginn einer Depression sein, die ihrerseits von dem Gefühl gekennzeichnet ist, sich ständig müde zu fühlen. In der Folge ziehen sich betroffene Personen immer mehr aus dem sozialen Leben zurück und meiden gesellschaftliche Kontakte. Sie fühlen sich schnell eingeengt und haben das subjektive Empfinden, den vielen Ansprüchen, die an sie herangetragen werden, nicht mehr genügen zu können.

Abhilfe kann hierbei nur eine entsprechende Therapie verschaffen. Zunächst muss jedoch ein Facharzt für Neurologie bzw. Psychiatrie durch verschiedene Untersuchungen herausfinden, inwieweit sich die ständige Müdigkeit auf eine psychische Beeinträchtigung zurückführen lässt.

Für Betroffene bedeutet es oftmals eine Erleichterung, nach einer nicht enden wollenden Ärzte-Odyssee endlich Klarheit zu bekommen, warum sie sich immer müde fühlen. Nichtsdestotrotz benötigt es ein hohes Maß an Disziplin und aktiver Mitarbeit des Patienten, damit die umfangreichen Therapieansätze möglichst schnell Früchte tragen können und sich das Gefühl, sich immer müde zu fühlen, nach und nach aus dem Leben des Betroffenen verabschiedet.

Auch die Ernährung spielt eine große Rolle

Viele Personen unterschätzen den Einfluss der Ernährung auf das eigene Wohlbefinden. Vielfach lassen sich falsche Essgewohnheiten als Müdigkeit Ursachen anführen. Der Körper erhält durch eine vitaminarme und zugleich kalorien- und fettreiche Ernährung zu wenig Mineral- und Nährstoffe. In der Folge können sich Mangelerscheinungen bemerkbar machen. Eisenmangel beispielsweise ist ein häufiger Grund dafür, warum man sich immer müde und ausgelaugt fühlt. Der Verlust an körperlicher und geistiger Energie ist geradezu typisch für Eisenmangel.

Bei Eisen handelt es sich um ein wertvolles Mineral, ohne das der Mensch nicht überleben könnte. Eisen dient vor allem dem Transport von Sauerstoff. Aus diesem Grund ist es nicht weiter verwunderlich, dass wir uns immer müde und antriebslos fühlen, wenn wir unter Eisenmangel leiden, denn schließlich wird hierdurch der Sauerstofftransport zum Gehirn beeinträchtigt, was letztlich zu ständiger Müdigkeit und Antriebslosigkeit führt.

Die sichere Diagnose, ob tatsächlich Eisenmangel als Grund dafür auszumachen ist, dass Sie sich immer müde fühlen, kann nur ein Arzt anhand von Blutergebnissen und verschiedenen Untersuchungen herausfinden. Sie sollten sich somit nicht scheuen, Ihren Hausarzt aufzusuchen, wenn Sie sich immer müde fühlen sollten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *