Müdigkeit Ursachen: Der Winterblues kann schuld sein

Wenn auch Sie zu den Personen zählen, die sich in den kalten Wintermonaten immer müde und ausgelaugt fühlen, sind Sie vielleicht auch von einer Herbstdepression betroffen. Diese ist hierzulande weit verbreitet.

Wenn es draußen gar nicht hell werden will und die Tage trüb und regnerisch sind, fehlt uns Menschen Sonnenlicht, das für eine Ausschüttung des Hormons Serotonin verantwortlich ist.

Durch einen Serotonin-Mangel lassen sich ständige Müdigkeit, Antriebslosigkeit und Lustlosigkeit erklären, was sich bei betroffenen Personen mehr oder weniger deutlich im Alltag niederschlägt.

In den Wintermonaten geraten die körpereigenen Botenstoffe aus dem Gleichgewicht. Um diese natürliche Balance wieder auszugleichen, empfehlen Mediziner, auch bei klirrender Kälte tagsüber vor die Tür zu gehen und einen Spaziergang zu unternehmen. Hierzu kann beispielsweise die Mittagspause im Büro dienen. Sollten Sie unter ständiger Müdigkeit leiden und den Verdacht haben, dass Ihnen der Winterblues stark zusetzt, sollten Sie verstärkt darauf achten, tagsüber ausreichend Sonnenlicht zu tanken und sich regelmäßig zu bewegen. Am besten geschieht dies natürlich in Kombination: So können Sie sich beispielsweise Gleichgesinnte suchen und einen Spaziergang oder Jogginglauf durch den Wald unternehmen. Sie werden sofort spüren, wie neue Kraft und Energie in Ihren Körper einziehen und sich Antriebslosigkeit und ständige Müdigkeit in Luft auflösen werden.

Eine Lichttherapie gegen die Müdigkeit Ursache Dunkelheit

Durch den Lichtmangel während der kalten Jahreszeit als Müdigkeit Ursache, werden verschiedene biochemische Veränderungen im menschlichen Gehirn ausgelöst. Der Körper bildet in der Folge mehr Melatonin, ein wichtiges Hormon, das unter anderem für den Wach- und Schlafrhythmus des Körpers verantwortlich ist. Eine Lichttherapie konnte bisher erstaunliche Ergebnisse bei Depressionspatienten zeigen. Das zugrundeliegende Prinzip ist hierbei sehr einfach:

Sie setzen sich jeden Tag, am besten gleich morgens, für einige Zeit vor eine Lichtdusche. Diese gibt besonders intensives Licht ab, was zu einem Produktionsstopp des Melatonins führt und somit Ihre Stimmung spürbar aufhellt und neue Energie für den Tag freisetzt.

Depressionen als Müdigkeit Ursachen

Manche Personen sind jedoch nicht nur während der dunklen Wintermonate von einer Herbstdepression betroffen. Andere Menschen leiden das ganze Jahr über unter depressiven Verstimmungen, die Müdigkeit Ursachen sein können. Um die Müdigkeit Ursachen exakt bestimmen zu können, bleibt vielen betroffenen Personen, die sich immer müde fühlen, meist nichts anderes übrig, als den Weg zum Arzt anzutreten. Dieser wird anhand verschiedener Tests und Blutuntersuchungen diagnostizieren können, ob sich die Antriebslosigkeit und ständige Müdigkeit durch körperliche oder psychische Beschwerden erklären lassen.

Ernährung beachten:

Auch die Ernährung spielt bei der Bekämpfung einer Depression sowie damit verbundene Symptome (wie beispielsweise ständige Müdigkeit oder Antriebslosigkeit) eine große Rolle. Wenn bei Ihnen als Müdigkeit Ursache eine Depression diagnostiziert wurde, sollten Sie vermehrt auf eine ausgewogene Ernährung achten. Durch Lebensmittel, die reich an Kohlenhydraten sind, können Sie die körpereigene Produktion von Serotonin anregen. Zu solchen kohlenhydratreichen Lebensmitteln zählen unter anderem Kartoffeln oder Nudeln. Zumindest kurzzeitig glücklich macht auch Schokolade, dank des reichlichen Zuckeranteils. In jedem Fall auf dem Speiseplan stehen sollten frisches Gemüse und Obst, deren positive Wirkung sehr lange anhält und zugleich Ihre Hüften nicht in die Breite gehen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.